Länder

Gesundheit Im Zeichen der Corona-Krise sind besonders Vitaminpräparate und Schmerzmittel stark gefragt

Apotheken erhöhen Schutz

Archivartikel

Stuttgart.In Baden-Württemberg gibt es mehr als 2400 Apotheken, die in Zeiten des Coronavirus vor erheblichen Herausforderungen stehen. Franck Eickmann, Sprecher des Landesapothekerverbands in Baden-Württemberg, gibt einen Überblick über die aktuelle Situation.

Apotheken dürfen inzwischen auch selbstständig Handdesinfektionsmittel herstellen. Führt das mit Blick auf die große Nachfrage zu ...


Sie sehen 10% der insgesamt 4051 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema