Länder

Asiatischer Pilz bedroht Salamander

Archivartikel

Dortmund.Die gefährliche Salamanderpest befällt immer mehr Tiere im Westen Deutschlands. Der Hautpilz wurde bereits 2015 in der Eifel an der belgischen Grenze an freilebenden Tieren entdeckt und breitet sich nun Richtung Südwesten aus. Der vermutlich aus Asien stammende Pilz verursache ein Massensterben, sagte der Experte Hans-Dieter Otterbein von der Naturschutzorganisation Agard. Der Pilz habe in Nordrhein-Westfalen in der Nordeifel schon zu deutlichen Bestandsrückgängen beim Feuersalamander geführt. Im Westen von Rheinland-Pfalz wurde der Erreger ebenfalls bereits nachgewiesen. 

Zum Thema