Länder

Gericht: Staatsanwalt fordert Einweisung des 38-Jährigen

Attacke auf Toilette

Archivartikel

Frankfurt. Wegen gefährlicher Hammerattacken auf drei Menschen in einer Frankfurter S-Bahnhof-Toilette steht seit gestern ein 38-Jähriger vor Gericht. In dem Prozess vor dem Frankfurter Landgericht hat die Staatsanwaltschaft die Einweisung des als schizophren geltenden Mannes in ein psychiatrisches Krankenhaus beantragt. Am ersten Verhandlungstag bestritt er die Attacken und beschuldigte die

...
Sie sehen 44% der insgesamt 922 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00