Länder

Tierquälerei: Landwirt darf auf Lebzeiten keine Tiere halten

Bauer muss ins Gefängnis

Archivartikel

Usingen/Weilrod. Ein Landwirt aus Weilrod im Hochtaunuskreis muss wegen Tierquälerei ins Gefängnis. Das Usinger Amtsgericht verurteilte den 44-Jährigen gestern zu einer Haftstrafe von 18 Monaten. "Ein schlimmeres Schicksal als auf diesem Hof kann man sich für ein Tier nicht vorstellen", sagte der Richter in seiner Urteilsbegründung.

Der Landwirt hatte seine Rinder mehrere Monate lang bis

...
Sie sehen 31% der insgesamt 1307 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00