Länder

Prozess Mann erneut wegen Doppelmordes vor Gericht

Befangenheit vermutet

Archivartikel

Frankfurt/Limburg.Voraussichtlich am 19. Oktober startet der zweite Prozess um einen Doppelmord am Frankfurter Gerichtszentrum vor dem Landgericht Limburg. Wie gestern bekannt wurde, wird sich ein heute 58 Jahre alte Afghane erneut wegen zweifachen Mordes vor der Limburger Schwurgerichtskammer zu verantworten haben.

Notwendig wurde die Neuauflage, nachdem der Bundesgerichtshof im Frühjahr das Urteil des Landgerichts Frankfurt wegen möglicher Befangenheit des Vorsitzenden Richters gekippt hatte. Der Angeklagte war im Mai 2015 wegen Doppelmordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte im Januar 2014 zwei 45 und 50 Jahre alte Landsleute an und im Gerichtsgebäude vor Beginn ihres Prozesses um die Tötung seines Bruders erschossen beziehungsweise erstochen. lhe