Länder

Modellprojekt Geflüchtete als Lokführer im Gespräch

Begehrter Beruf

Stuttgart.Aus Personalmangel sollen Flüchtlinge in einem Modellprojekt in Baden-Württemberg zu Lokführern ausgebildet werden –und viele von ihnen zeigen nach Angaben der Landesregierung ein großes Interesse an dem Job. Bereits weit über 200 Bewerbungen seien eingegangen, teilte das Verkehrsministerium am Dienstag mit. Ein Flüchtling werde derzeit bereits in Stuttgart ausgebildet, die allgemeine Ausbildung beginne im Herbst.

Bedingungen für ein Bewerbungsgespräch seien der Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse ebenso wie ein psychologischer Test, technische Vorkenntnisse und ein anerkannter Schulabschluss. Die Bewerber sollten dann vor dem Start der Ausbildung mit Sprachtraining und Kompetenztraining weiter qualifiziert werden.

Auslöser des Modellprojekts war der Personalmangel im Regionalverkehr. Rund 1000 Stellen müssen dort in den nächsten Jahren besetzt werden. Ausgehend von einem Aufruf des Verkehrsministeriums haben sich deshalb die Agentur für Arbeit sowie alle wichtigen Eisenbahnunternehmen (Deutsche Bahn, , , und ) auf das Modellprojekt geeinigt. Es richtet sich abgesehen von geflüchteten Menschen auch an deutsche Staatsbürger. SWEGAbellioMEVGo-Aheadlsw

Zum Thema