Länder

Heiligsprechung Limburger Bischof und Amtsvorgänger treten am Montag gemeinsam auf

Dankgottesdienst in Rom

Limburg.Der Limburger Bischof Georg Bätzing wird zusammen mit seinem Amtsvorgänger Franz-Peter Tebartz-van Elst am Montag einen Dankgottesdienst in Rom halten. Anlass ist die Heiligsprechung der Ordensschwester Katharina Kasper am Sonntag. Dies bestätigte Bistumssprecher Stephan Schnelle gestern. Es werde das erste Mal sein, dass Bätzing und sein Vorgänger zusammen einen Gottesdienst leiten.

Franz-Peter Tebartz-van Elst war 2014 als Bischof von Limburg nach einem Skandal um seinen 31 Millionen Euro teuren Dienst- und Wohnsitz zurückgetreten. Seit März 2015 arbeitet er im Vatikan, Georg Bätzing ist seit September 2016 Bischof von Limburg. Nach Angaben des Bistums hatte Tebartz-van Elst den Antrag auf Eröffnung des Heiligsprechungsverfahrens gestellt.

Papst Franziskus will Katharina (1820-1898), Gründerin der Ordensgemeinschaft Dernbacher Schwestern im Westerwald, am Sonntag auf dem Petersplatz in den Stand der Heiligen erheben. Sie wird die erste Heilige aus dem Bereich des Bistums Limburg sein. Etwa 1500 Pilger aus dem Bistum, das sich auf hessisches und rheinland-pfälzisches Gebiet erstreckt, wollen mitfeiern. lhe