Länder

Medien Koalition will weniger Pressemitteilungen verschicken

Dreyer weist Kritik zurück

Archivartikel

Mainz.Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Social-Media-Pläne ihrer Regierung verteidigt. „Es ist völlig klar, wir machen keine journalistische Arbeit.“ Die Regierung wolle über ihre Arbeit künftig stärker über Social Media und nicht mehr nur über Pressemitteilungen informieren und dies auf professionelle Beine stellen. Das Wort „Newsroom“ sei missverständlich gewesen, sagte Sprecherin

...

Sie sehen 37% der insgesamt 1097 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00