Länder

Flughafen Innenminister räumt nach geplatztem Verkauf Fehler ein / AfD-Fraktionschef stellt Strafanzeige gegen Lewentz

Droht wegen Hahn-Deals doch Rücktritt?

Archivartikel

Mainz.Nach der Kritik des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz am geplatzten Verkauf des Hunsrück-Flughafens Hahn hält sich Innenminister Roger Lewentz bei der Frage nach einem Rücktritt bedeckt. Seine Verantwortung sei, "für die Region und für den Hahn eine gute Zukunft zu ermöglichen", sagte der rheinland-pfälzische SPD-Chef gestern. Er glaube, dass die Mainzer Landesregierung nach dem gescheiterten Deal

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2938 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema