Länder

Interview Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann über schwäbische Hausfrauen und Corona-Milliarden

Edith Sitzmann: „Da muss ich tief durchatmen“

Archivartikel

Stuttgart.Die Rekordverschuldung von 12,2 Milliarden Euro wird nicht reichen. Die grün-schwarze Regierung braucht weitere Milliarden für ihr Konjunkturprogramm und die Mitfinanzierung der Corona-Hilfen des Bundes. „Da muss ich schon tief durchatmen“, sagt Finanzministerin Edith Sitzmann im Interview.

Frau Sitzmann, sind Sie froh, dass Sie in diesen Zeiten eine badische Ministerin sind und

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4118 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema