Länder

Betrug Vermeintlicher Magier wehrt sich gegen Haftstrafe

Einigung in Sicht

Archivartikel

Kassel.Der Prozess gegen einen selbst ernannten Magier und Wahrsager in Kassel muss möglicherweise nicht komplett neu aufgerollt werden. Beim Auftakt gestern vor dem Landgericht deutete sich eine Einigung an: Der 69-jährige Angeklagte könnte seine Berufung auf eine Überprüfung des Strafmaßes beschränken und mit einer milderen Strafe davon kommen. 2015 war er zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

...
Sie sehen 30% der insgesamt 1328 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00