Länder

Unfall A 5 bei Bad Hersfeld neun Stunden lang gesperrt

Einsatzkräfte behindert

Bad Hersfeld.Zwei Unfälle mit fünf Lastwagen haben in der Nacht zu Donnerstag die A 5 bei Bad Hersfeld lahmgelegt. Eine Person wurde dabei schwer und eine weitere leicht verletzt. Zunächst sei ein 53 Jahre alter Lastwagenfahrer am Mittwochabend trotz Überholverbot an zwei anderen Lastern vorbeigezogen, teilte die Polizei mit. Dann musste er wegen des Verkehrs stark abbremsen. Der nachfolgende Lkw konnte noch rechtzeitig bremsen, ein dritter Laster fuhr auf die anderen auf.

Behindert wurde die Arbeit der Einsatzkräfte von querstehenden Lastwagen sowie von Gaffern, die im langsamen Tempo filmend oder fotografierend an der Unglücksstelle vorbeifuhren. „Die Bergungsfahrzeuge mussten von der Polizei begleitet werden, ansonsten wären sie an den Lkws nicht vorbei gekommen“, sagte ein Polizeisprecher. „Das hat die Bergung um 45 Minuten verzögert.“ Die A 5 zwischen Alsfeld/Ost und dem Hattenbacher Dreieck war über neun Stunden lang gesperrt, zum Start des Berufsverkehrs war die Strecke jedoch wieder frei befahrbar.

Der 41-jährige Fahrer des dritten Lkw wurde schwer verletzt. Er musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden. In dem entstandenen Stau kam es zu einem weiteren Auffahrunfall. Ein 64-jähriger Lastwagenfahrer musste am Stauende abbremsen. Der nachfolgende Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Verletzt wurde niemand. lhe