Länder

Corona Fresenius-Chef Stephan Sturm übt Kritik an der politischen Strategie und fordert einen neuen Weg im Kampf gegen das Virus

Einseitiger Fokus auf die Intensivkapazitäten

Archivartikel

Bad Homburg.Fresenius-Chef Stephan Sturm kritisiert in der Corona-Krise einen zu starken Blick auf die Intensivkapazitäten der Kliniken. „Der einseitige Fokus der Politik auf Intensivbetten ist falsch“, sagte der Vorstandschef des Medizinkonzerns und Krankenhausbetreibers den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX. Dort, wo es zu Engpässen in Krankenhäusern gekommen sei, sei das meist wegen des Mangels an

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3097 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00