Länder

Forschung Helmholtzzentrum und ESA kooperieren

„Einzigartige Einrichtung“

Archivartikel

Darmstadt.Die Wirkung kosmischer Strahlen auf die Raumfahrt erforschen die Europäische Weltraumagentur Esa und das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung künftig gemeinsam. Dabei geht es um die Gesundheit von Astronauten, aber auch um die Folgen der Strahlung für Roboter und Satelliten, für Elektronik und Material.

„GSI ist die einzige Einrichtung in Europa, die in der Lage ist,

...
Sie sehen 24% der insgesamt 1609 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00