Länder

Südwest-CDU Thomas Strobl verzichtet nach Debakel auf Spitzenkandidatur für die Landtagswahl 2021, bleibt aber Landesvorsitzender

Eisenmann erhält den Vortritt

Archivartikel

Stuttgart.Nach der schweren Niederlage bei den Europa- und Kommunalwahlen wird der CDU-Landesvorsitzende Thomas Strobl (CDU) auf die Spitzenkandidatur bei der Landtagswahl 2021 verzichten. Er will Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) den Vortritt lassen und sie als Spitzenkandidatin vorschlagen. Dies bestätigten mehrere Akteure aus engsten Parteikreisen am Montag im Gespräch mit dieser

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3420 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema