Länder

Eltern wollen Kinder später einschulen

Archivartikel

Stuttgart.Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will sich für einen früheren Stichtag für die Einschulung einsetzen. „Es spricht nichts dagegen, diesem Wunsch der Petition auch nachzugeben“, sagte Eisenmann am Montag mit Blick auf eine Petition Tausender Eltern im Südwesten. Sie wolle alles in die Wege leiten, um den Vorschlag umzusetzen. Derzeit werden Kinder, die bis zum 30. September das sechste Lebensjahr vollenden, im selben Jahr eingeschult. Ziel der Initiative ist es, den Stichtag auf den 30. Juni vorzuverlegen, so dass Kinder, die danach sechs werden, erst im Folgejahr zur Schule müssen.