Länder

Erfinderpreis für kreativen Membranfilter aus Gaggenau

Archivartikel

Stuttgart.Mit einem Membranfilter für Klärschlamm hat ein 74 Jahre alter Erfinder aus Gaggenau den Artur-Fischer-Erfinderpreis gewonnen. Edmund Eraths Idee, aus Klärschlamm Stoffe wie Nickel zur Wiederverwertung herauszufiltern, sei ressourcenschonend und umweltfreundlich, urteilten die ausrichtende Fischer-Unternehmensgruppe und die Baden-Württemberg Stiftung am Mittwoch. Für den ersten Platz in der Kategorie „Private Erfinderinnen und Erfinder“ bekommt er 10 000 Euro. Erath erhielt auch den Sonderpreis Ressourcen-Effizienz (5000 Euro). Der Preis ist mit 38 000 Euro dotiert. Er wird seit 2001 alle zwei Jahre an private Erfinder und Schüler vergeben und erinnert an Artur Fischer (1919-2016), der mit seinen Kunststoff-Dübeln und dem „Fischertechnik“-Baukasten weltweit bekannt wurde. lsw