Länder

„Es drückt eine Wertigkeit aus“

„Sehr, sehr erfreut, dass es solch eine Studie gibt“ äußert sich Christoph Lind, Direktor vom Museum Zeughaus der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen. Es sei „sinnvoll, die Diskussion mit Zahlen zu unterfüttern“. Bei den Reiss-Engelhorn-Museen gibt es bereits freien Eintritt – aber nur für Kinder und Jugendliche und nur für die ständigen Sammlungen. Das geht auf den Stifter Carl Reiß und den von ihm propagierten Bildungsauftrag des Hauses zurück.

Für Erwachsene und generell für Sonderausstellungen dagegen wird Eintritt erhoben. „Da haben wir großen Aufwand, kostbare Leihgaben, und das soll der Eintritt nicht nur ausgleichen, es drückt auch eine gewisse Wertigkeit aus“, argumentiert Lind: „Der Betrag ist ja nicht hoch, wie ein Päckchen Zigaretten“, sagt er. Er glaubt auch nicht, dass man mit freiem Eintritt neue Publikumsschichten gewinnen kann: „Das erreicht man eher durch ein ansprechendes Programm und Wechsel auch bei den Dauerausstellungen“.

Die Mannheimer Kunsthalle würde gerne freien Eintritt gewähren, aber ist auf die Einnahmen angewiesen. Dank dem Sponsoring der MVV Energie kann sie aber an jedem ersten Mittwochabend im Monat freien Eintritt gewähren – was sehr rege genutzt wird. pwr