Länder

Gesundheit Verkehrslärm soll um fünf Dezibel abgesenkt werden / Risiko für Schlafstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Experten fordern striktere Grenzwerte

Archivartikel

Stuttgart.Experten fordern strengere Grenzwerte für Verkehrslärm. Bisher gelten tagsüber Werte ab 70 Dezibel und nachts ab 60 Dezibel als gesundheitsgefährdend. Dezibel ist die Maßeinheit für den Schalldruckpegel. Diese Schwellenwerte seien deutlich zu hoch, kritisierte gestern der baden-württembergische Lärmschutzbeauftragte Thomas Marwein (Grüne). Auf seine Initiative hin unterzeichneten

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2799 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema