Länder

Ermittlungsarbeit: Beamte des Landeskriminalamts in Wiesbaden gewähren Einblick in ihre Tätigkeit

Fahnder lassen "stille" Zeugen berichten

Archivartikel

Joachim Baier

Wiesbaden. Jeder bei der Polizei weiß: Einen Tatort ohne Spuren gibt es nicht. Abdrücke von Fingern, Schuhen und Reifen, dazu Patronenhülsen, Einschusslöcher, Hautreste, Haare und manchmal auch das, was in plötzlicher Hast zurückgelassen wird. "Jede Spur sagt etwas über die Tat und den Täter aus", sagt der Präsident des hessischen Landeskriminalamtes (LKA), Peter Raisch.

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3349 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00