Länder

Polizei 27 Strafanzeigen bei Großrazzia in Frankfurt

Fast 500 Beamte im Einsatz

Frankfurt.Polizeiabsperrungen und Kontrollen auf der Straße, in Bordellen und Lokalen: Hunderte Polizisten sind im Großeinsatz im Frankfurter Bahnhofsviertel gewesen. Polizeipräsident Gerhard Bereswill sprach von 470 Beamten.

Schon vor der Razzia am Donnerstag gab es sieben Festnahmen im Zusammenhang mit Drogenhandel. Ziel sei gewesen, Drogenhändlern und anderen Kriminellen zu zeigen, „dass es so nicht geht“. Laut Bilanz gab es 27 Strafanzeigen, unter anderem wegen Drogendelikten, Verstößen gegen das Waffengesetz oder Diebstahl. In einem Fall kam es zur Festnahme auf frischer Tat „bei der Ausübung verbotener Prostitution“ Die Polizisten stießen auf zwölf mutmaßliche Kriminelle, für die Haftbefehle ausgeschrieben waren. Die sichergestellten Drogenmengen waren eher gering: rund 13 Gramm Heroin, acht Gramm Crack und 42 Gramm Marihuana. lhe