Länder

Tierquälerei

Fast verhungert – Haft für Hundehalter

Frankfurt.Ein Tierhalter hat laut Amtsgericht einen Kampfhund in seiner Wohnung fast verhungern lassen. Der 30-Jährige ist deshalb gestern in Frankfurt zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. Das Gericht verhängte darüber hinaus ein dreijähriges Verbot, Tiere zu halten. Der Hund hatte lange nichts mehr zu fressen bekommen und wies laut Anklage auch ein verformtes Knochenbild auf, weil er durchweg an einer kurzen Leine gehalten wurde und sich nicht frei bewegen konnte. Vor Gericht legte der Mann ein Teilgeständnis ab. Er habe noch nicht einmal Essen und Trinken für sich selbst gehabt, geschweige denn für den Hund. lhe