Länder

Brände Angrenzendes Hotel teilweise evakuiert

Feuer beschädigt Mainzer Halle

Mainz.Das Veranstaltungs- und Kongresszentrum Rheingoldhalle in Mainz hat am Donnerstag stundenlang gebrannt. Das Feuer habe sich ersten Ermittlungen zufolge aus einem Schwelbrand bei Sanierungsarbeiten entwickelt, sagte ein Polizeisprecher. Es sei zwischen der Hallendecke und dem Dachaufbau entstanden, berichtete Stadtsprecher Marc-André Glöckner. Es entstand erheblicher Sachschaden: „Mehrere Hunderttausend Euro sind die unterste Schätzung“, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. „Wir suchen jetzt nach der Ursache.“ Verletzt wurde niemand.

Ein angrenzendes Hotel sei teilweise evakuiert worden, berichtete Glöckner. Die Hotelgäste und Anwohner seien aufgefordert worden, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Etwa 150 Feuerwehrleute aus Mainz und Wiesbaden waren im Einsatz, darunter auch zwei Werksfeuerwehren. Am Fußballstadion von Mainz 05 richtete die Feuerwehr eine Sammelstelle für Einsatzkräfte ein. Die Rheinstraße, eine zentrale Verkehrsachse in der Innenstadt, musste gesperrt werden. lrs