Länder

Landtag Skepsis bei Überprüfung von Mitarbeitern

Fraktionen zögern

Archivartikel

Stuttgart.Sicherheitsschleuse, Videoüberwachung, Polizeipräsenz: Wer als Besucher in den baden-württembergischen Landtag will, wird genau beäugt. Der Zutritt ist streng geregelt. Doch für Mitarbeiter von Landtagsabgeordneten gilt das bislang nicht. Wer von einem Abgeordneten angestellt wird und einen Hausausweis erhält, muss nicht einmal ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Doch nachdem es vor

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2264 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00