Länder

Statistik

Frauen kriegen Kinder später

Stuttgart.Immer mehr Frauen im Südwesten bekommen im Alter von 35 oder noch später das erste Kind oder weiteren Nachwuchs. Im Jahr 2000 lag dieser Anteil an allen Geburten bei 17 Prozent, im vergangenen Jahr stieg er auf knapp 26 Prozent. Das teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Das Durchschnittsalter der Frauen bei der Geburt eines Kindes ist demnach von 27 Jahren im Jahr 1980 auf knapp 32 Jahre im vergangenen Jahr angestiegen. Dabei werden nicht nur das erste Kind, sondern alle Geburten in einem Jahr gezählt.

Als Gründe nannte die Behörde, dass immer mehr Frauen arbeiten gingen und mehr Zeit in ihre Ausbildung investierten. So habe etwa Heidelberg nicht nur viele Akademikerinnen, sondern auch einen hohen Anteil von Geburten bei Frauen mit 35 oder älter (gut 34 Prozent). 

Zum Thema