Länder

Immobilien Mehr Platz durch steigende Zahl an Urnen-Gräbern / Laut Stadt Kassel von 950 000 Quadratmetern 150 000 ungenutzt

Friedhofs-Flächen sollen zu Bauplätzen werden

Archivartikel

Kassel.Ein Wohnhaus auf einem alten Friedhof - das ist womöglich Stoff für Horrorfilme. Oft suchen darin die Verstorbenen dann die Lebenden heim. Auch wenn das unrealistisch ist: Das Wohnen auf einem ehemaligen Bestattungsort sei nicht jedermanns Sache, bestätigt Alexander Helbach, Sprecher der Verbraucherinitiative Aeternitas. Er sagt aber auch: Die Umwandlung von Friedhofsflächen in Bauland könnte

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3143 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema