Länder

Urteil Bank darf nicht 7,50 Euro für Bareinzahlung verlangen

Gericht: Preis überhöht

Archivartikel

Karlsruhe.Die Verwaltung von Bargeld kostet die Banken innerhalb und außerhalb der Bundesrepublik Geld: An diesen Kosten dürfen sie ihre Kunden zwar grundsätzlich beteiligen. Eine Gebühr in Höhe von 7,50 Euro für die Bareinzahlung von Münzgeld ist allerdings zu hoch, entschied das Oberlandesgericht Karlsruhe nach einer Klage der Verbraucherzentrale in Baden-Württemberg.

Das Gericht begründet

...

Sie sehen 44% der insgesamt 883 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00