Länder

Gericht stellt sich gegen Kostenfreiheit für Schülerbeförderung

Archivartikel

Mannheim.Im Rechtsstreit um die Kosten der Schülerbeförderung im Südwesten hält der Verwaltungsgerichtshof eine Beteiligung der Eltern für angemessen. Weder Grundgesetz noch Landesverfassung legten nahe, dass solche indirekten Kosten nicht von den Eltern, sondern von der öffentlichen Hand getragen werden müssten, sagte der Vorsitzende Richter des 9. Senats, Andreas Ernst, am Dienstag in Mannheim.

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2724 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema