Länder

Raketenbau

Geschäftsmann bestreitet Vorwürfe

Archivartikel

Koblenz. Ein Geschäftsmann, der illegal Raketenbau-Material in den Iran geliefert haben soll, hat die Vorwürfe vor Gericht zurückgewiesen. Er bestreite alle Punkte der Anklage, sagte der 63-Jährige gestern zum Prozessbeginn am Oberlandesgericht Koblenz. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm vor, zwischen 2005 und 2007 Lieferungen von 16 Tonnen hochwertigen Graphits in den Iran in die Wege geleitet

...
Sie sehen 59% der insgesamt 683 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00