Länder

Städtebau Umstrittene Fußgängerbrücke wird 50 / Stadt schließt Abriss aus

Gießen feiert das „Elefantenklo“

Archivartikel

Gießen.Das muss eine schmucklose Fußgängerbrücke aus reichlich Beton erst einmal schaffen: zum Wahrzeichen einer Stadt aufzusteigen. Ästheten mögen ein hässliches, straßenüberspannendes Plateau mit drei großen Löchern sehen. Für viele Gießener aber ist es ihr spöttisch-liebevoll genanntes Elefantenklo – das in den vergangenen 50 Jahren seines Bestehens sogar Kultstatus erlangt hat.

Natürlich

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3622 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00