Länder

Kommunalfinanzen Neue Grundsteuer soll sich an Bodenrichtwerten orientieren / Kompromiss in der Koalition

Grün-Schwarz zieht Länderkarte

Archivartikel

Stuttgart.Nach langem Zaudern schwenkt die CDU beim Streit um die Reform der Grundsteuer auf das Modell von Grünen-Finanzministerin Edith Sitzmann ein. In Baden-Württemberg soll die Kommunalsteuer nach dem am Dienstag erzielten Kompromiss anhand der Grundstücksgröße und dem vor Ort gültigen Bodenrichtwert berechnet werden. Die CDU konnte durchsetzen, dass Städte und Gemeinden unterschiedliche Hebesätze

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3760 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema