Länder

Start-ups Hessen profitiert weniger von Investoren

Gründer fallen zurück

Archivartikel

Frankfurt.Der Finanzierungsboom bei deutschen Start-ups ist weitgehend an Hessens Gründern vorbeigegangen. Die Jungunternehmer im Land warben 2019 rund 73 Millionen Euro von Investoren ein, 44 Prozent weniger als im Jahr zuvor (132 Millionen). Das zeigt eine am Dienstag veröffentlichte Studie der Beratungsfirma EY. Selbst vom Geldsegen für Start-ups, die Dienste für Banken und Versicherungen anbieten,

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1288 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00