Länder

Wohnen Meist sind Trägerfirmen Käufer – neuerdings werden auch Gemeinden immer häufiger zum „Häuslebauer“

Grundstücke in der Stadt kaum noch bezahlbar

Archivartikel

„Schaffe, schaffe, Häusle baue“ - so einfach ist das gar nicht mehr. Zumindest nicht in Ballungsgebieten, wie Klaus Pfalzgraf vom hessischen Städte- und Gemeindebund mitteilt. Denn vor dem Bauen kommt erst einmal der Erwerb eines Grundstücks. Und das ist heutzutage Gold wert.

Pfalzgraf ist Verwaltungsdirektor und unter anderem für den Bereich Städtebau- und Bauordnungsrecht zuständig.

...

Sie sehen 10% der insgesamt 3959 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema