Länder

Justiz Gefängnisinsasse war als Geisterfahrer unterwegs

Haftstrafen für zwei JVA-Beamte

Limburg/Diez.Zwei Justizvollzugsbeamte sind wegen fahrlässiger Tötung zu jeweils neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann und die Frau seien durch pflichtwidriges Verhalten an dem Unfalltod einer jungen Frau mitschuldig, entschied das Landgericht Limburg gestern.

Ein Häftling im freien Vollzug war bei der Flucht vor einer Polizeikontrolle als Geisterfahrer über eine Bundesstraße gerast. Mit einem Tempo von mehr als 100 Stundenkilometern stieß er mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, die 21-jährige Autofahrerin starb. Als Auflagen müssen die beiden Verurteilten jeweils mehrere tausend Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen. Als erschwerend wertete das Gericht die mangelnde Reue der beiden.

Der Häftling hätte nie – wie von der nun verurteilten Frau angeordnet – in den offenen Vollzug verlegt werden dürfen, sagte der Richter in seiner Urteilsbegründung. Es habe sich bei diesem um einen unbelehrbaren Straftäter gehandelt, neue Straftaten seien damit höchstwahrscheinlich gewesen. lhe