Länder

Soziales Justizminister plant mehr Häuser des Jugendrechts in Baden-Württemberg / Zahlreiche Akteure kooperieren

Haus des Jugendrechts: Land will Zentren ausbauen

Archivartikel

Stuttgart.Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf (CDU) will dafür sorgen, dass in allen Regionen des Südwestens sogenannte Häuser des Jugendrechts angeboten werden können. Diese befassen sich mit Straftaten von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden bis zu einem Alter von 21 Jahren. „Ich strebe einen flächendeckenden Ausbau dieses Erfolgsmodells im Land an. Ich bekenne mich daher ausdrücklich

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3166 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema