Länder

Sicherheit Zahl der Straftaten im öffentlichen Nahverkehr steigt an / Angreifer stammen aus allen gesellschaftlichen Schichten

Hemmschwelle für Gewalt sinkt

Stuttgart/Mannheim.Das Bus- und Bahnfahren in Baden-Württemberg wird immer gefährlicher: Im vergangenen Jahr wurden 5683 Personen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) Opfer von Aggressionsdelikten. Dazu gehören laut Innenministerium unter anderem schwere Straftaten wie Mord, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung genauso wie Raub und schwere Körperverletzung. Dies ist insgesamt ein Anstieg im Vergleich zum

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3453 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema