Länder

Mittelstufenschule: Ministerin erwartet bessere Ausbildungsreife der Jugendlichen / Experten reagieren mit Skepsis

Henzler verteidigt Schulreform

Archivartikel

Ira Schaible

Wiesbaden. Die neue Mittelstufenschule in Hessen fördert nach Ansicht von Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) die Ausbildungsreife von Jugendlichen. Das Angebot, das zunächst an die 58 verbundenen Haupt- und Realschulen des Landes gerichtet sei, solle im Dialog mit Schulen, Wirtschaft, Eltern, Schulträgern zum Wohle der Schüler entwickelt werden, sagte Henzler gestern im

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3849 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00