Länder

Finanzen Land will zwölf Milliarden Euro zur Bewältigung der Pandemie bereitstellen

Hessen plant Corona-Sondervermögen

Archivartikel

Wiesbaden.Für die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise plant Hessen nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, ein Sondervermögen von zwölf Milliarden Euro zu bilden. Der Betrag ergibt sich nach FAZ-Recherchen zum einen aus Steuerausfällen, die sich nach offiziellen Schätzungen bis zum Jahr 2023 für das Land auf rund 6,4 Milliarden Euro summieren. Hinzu kämen Ausfälle

...

Sie sehen 27% der insgesamt 1486 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00