Länder

Freizeit Landesgartenschau Lahr endet am Wochenende

Hitze bremst Besucher aus

Archivartikel

Lahr.Knapp ein halbes Jahr nach dem Start der Landesgartenschau im badischen Lahr (Schwarzwald) sind die Organisatoren mit der bisherigen Bilanz zufrieden. Seit April seien etwas mehr als 800 000 Besucher gezählt worden, sagte gestern Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller (SPD). Damit seien die anfangs formulierten Ziele zwar erreicht worden. Die Hitze im Sommer habe aber verhindert, dass es wie bei anderen Landesgartenschauen bis zu eine Million Besucher würden. An mehr als 30 der insgesamt 186 Tage sei es heißer als 30 Grad gewesen. Die Schau ist noch bis einschließlich Sonntag (14. Oktober) geöffnet.

Lahr profitiere von der Blumenschau langfristig, sagte Müller. Es sei für mehr als 40 Millionen Euro ein 38 Hektar großes Gelände entstanden, das künftig als Freizeit- und Wohnareal diene. Neu gebaut worden seien unter anderem ein Seepark, Kleingartenanlagen, eine Kindertagesstätte, Spielplätze sowie eine große Sport- und Veranstaltungshalle. lsw