Länder

Notfälle 13 000 Anwohner müssen Wohnungen räumen

Hürden bei Entschärfung

Archivartikel

Frankfurt.Knapp 13 000 Anwohner müssen am Sonntag für eine Bombenentschärfung das Frankfurter Gallusviertel verlassen. Die 500 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe war am Donnerstag bei Bauarbeiten gefunden worden. In dem Gebiet liegen Altenheime, eine Fernwärmeleitung, Internetknotenpunkte und Umspannanlagen sowie zentrale Einrichtungen der Deutschen Bahn.

„Aufgrund der Sprengstoffmenge und der

...

Sie sehen 38% der insgesamt 1029 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00