Länder

Straftaten Die Zahl der Verletzungen durch Vierbeiner steigt – 2017 waren es 1396 Fälle

Hundeattacken nehmen im Südwesten zu

Archivartikel

Stuttgart.In Baden-Württemberg werden immer mehr Menschen Opfer von Hundeattacken. So gab es 2017 im Südwesten 1396 Straftaten, bei denen Personen durch Vierbeiner verletzt wurden. Dies sagte das Stuttgarter Innenministerium auf Anfrage dieser Zeitung. 2016 waren es 1292 Hundeattacken, 2015 noch 1239.

„Jeder Hund muss von seinem Halter so geführt werden, dass von diesem keine Gefahren für

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3194 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema