Länder

Justiz 28-Jähriger soll sein Tier mit einer Leine erhängt haben

Hundehalter vor Gericht

Archivartikel

Wetzlar/Schöffengrund.Wegen eines getöteten Hundes ist in Wetzlar ein 28-Jähriger zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Das Amtsgericht habe es als erwiesen angesehen, dass der Mann im vergangenen Jahr seinen Hund mit einer Leine erhängt habe, sagte gestern eine Gerichtssprecherin. Neben der Bewährungsstrafe muss der Mann 3000 Euro an eine Stiftung des Naturschutzbundes Nabu zahlen. Verurteilt

...

Sie sehen 36% der insgesamt 1114 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00