Länder

Rohrbruch Vieh drohte wegen Wassermangels zu verdursten

Hunderte Tiere gerettet

Archivartikel

Römerstein.Auf der Schwäbischen Alb sind rund 1100 Rinder und Schweine über kilometerlange Feuerwehrschläuche mit Wasser versorgt worden. Die Notlösung war am Mittwoch und gestern nötig, weil ein Rohr im Wassernetz der Gemeinde Römerstein (Landkreis Reutlingen) gebrochen war. Deshalb hatten geschätzt 550 Rinder, ebensoviele Schweine und etwa 100 Menschen im Ortsteil Strohweiler seit Dienstagabend immer

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1474 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema