Länder

Immer weniger Besuche bei Patienten

Archivartikel

Karlsruhe.Hausärzte in Baden-Württemberg machen immer weniger Hausbesuche. Die Zahl der Besuche bei Patienten ging laut Kassenärztlicher Vereinigung Baden-Württemberg zwischen 2017 und 2019 von mehr als drei Millionen auf rund 2,8 Millionen zurück. Dies hänge auch mit dem Mangel an Hausärzten zusammen. Die aus Sicht vieler Ärzte geringe Entlohnung ist ein weiterer Grund: Für einen Besuch darf ein Arzt gut 23 Euro für 30 Minuten abrechnen plus Fahrtpauschale. „In der gleichen Zeit könnte ich mehrere Menschen in der Sprechstunde behandeln“, sagt ein in Karlsruhe niedergelassener Hausarzt. 

Zum Thema