Länder

Pandemie Neue Lieferung in Hessen eingetroffen

Impfungen gehen weiter

Archivartikel

Wiesbaden.Die Impfungen gegen das Coronavirus in Hessen können nahtlos fortgesetzt werden. Am Montagmorgen seien weitere Impfdosen in Hessen angekommen, sagte der Sprecher des hessischen Innenministeriums, Michael Schaich, der Deutschen Presse-Agentur. „Sie befinden sich aktuell noch in unserem geschützten Verteilzentrum. Mit der Auslieferung an die Landkreise, kreisfreien Städte und besonders belasteten koordinierenden Covid-Kliniken werden wir noch heute beginnen.“

Eine dritte Lieferung sei für Mittwoch angekündigt worden. Die Hälfte der Impfstoffe werde eingelagert, um die Zweitimpfung zu gewährleisten. „Die Impfaktion wird nicht unterbrochen. Es erfolgt eine stetige Weiterverteilung, sobald die Vakzine vom Bund zur Verfügung gestellt werden“, sagte Schaich. Ab Januar habe der Bund dem Land Hessen rund 49 000 Impfdosen pro Woche in Aussicht gestellt.

„Bei diesem Zufluss wäre eine Öffnung der ersten sechs Regionalen Impfzentren im Laufe des Monats Januar 2021 möglich.“ In Hessen haben sich binnen 24 Stunden 370 Menschen nachweislich mit Corona infiziert. Insgesamt liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie registrierten Fälle bei nunmehr 131 804. lhe