Länder

Kirchen: EKHN-Präsident setzt sich auf Synode für Iraker ein

Jung will Flüchtlinge integrieren

Archivartikel

Frankfurt. Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung, hat sich für eine Integration der irakischen Flüchtlinge ausgesprochen. Die von der Bundesregierung beschlossene Aufnahme von 2500 Flüchtlingen mit dauerhaftem Bleiberecht könne nur ein erster Schritt sein, sagt er gestern auf der Synode der Landeskirche in Frankfurt. Die Aufnahme sei ein "wichtiges

...
Sie sehen 24% der insgesamt 1699 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00