Länder

Wirtschaft In Großstädten entstehen Friseurmeilen / Kaufkräftige Kunden und Bezahlung unter Mindestlohn prägen das Gewerbe

Kampf um Hessens Köpfe

Archivartikel

Kassel/Frankfurt.Wenn Friseurmeisterin Sandra Hilpert einen Blick auf die Konkurrenz werfen will, braucht sie nur zur Tür ihres Geschäfts „Schicke Schnitte“ hinauszugehen: Das nächste Angebot zum Haareschneiden ist an der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel stets wenige Meter entfernt. Knapp 20 Friseure gebe es an der Straße, schätzt Hilpert. Die Situation erstaune Kunden: „Jeder fragt sich: Wie machen die das?“,

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2977 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00