Länder

Sicherheit Tierschutzbeauftragte hält Regelung für wirkungslos / Innenministerium zufrieden

Kampfhundeverordnung bleibt auch nach Jahren umstritten

Archivartikel

Wiesbaden.Sie war und ist umstritten. Vor zehn Jahren legte der hessische Innenminister Volker Bouffier (CDU) die erste Version der im Schnellgang fabrizierten Kampfhundeverordnung vor. Darin werden Rassen aufgeführt, bei denen "eine Gefährlichkeit vermutet" wird, wie es in Paragraf 2 der aktuellen "Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden" ("HundeVO") heißt. Im Innenministerium

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2881 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00