Länder

Medizin Krankenhaus in Nordhessen testet alle Patienten auf multiresistente Keime / Zehn Prozent der MRSA-Träger demnach bei Standard-Verfahren nicht erfasst

Klinik nimmt Kampf gegen Erreger auf

Archivartikel

Kassel.Wer im Kasseler Marienkrankenhaus stationär aufgenommen wird, dem wird als erstes mit einem Stäbchen ein Abstrich von Rachen- und Nasenschleimhaut abgenommen. Das ganze Prozedere dauert keine zwei Minuten. Seit September 2015 werden in dem nordhessischen 300-Betten-Haus alle Patienten auf einen oftmals gefährlichen Keim getestet, den Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA). Er

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2703 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00