Länder

Kirche: Bistum Limburg will künftig "twittern"

Krise im Mittelpunkt vieler Pfingstpredigten

Archivartikel

Limburg/Frankfurt. Die Wirtschaftskrise und der Glaube an die Kraft des Heiligen Geistes standen im Mittelpunkt vieler Pfingstpredigten. Über das Internet will die katholische Kirche ihre Botschaften künftig noch weiter verbreiten: Als erste deutsche Diözese steigt das Bistum Limburg bei dem sozialen Online-Netzwerk Twitter ein, wie das Bistum am Wochenende mitteilte.

Bibel in ...
Sie sehen 19% der insgesamt 2051 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00